SpaceBok Roboter

Der springende Erkundungsroboter wird derzeit im Mars- „Sandkasten“ der ESA getestet.

SpaceBok ist ein vierbeiniger Roboter, den ein Schweizer Studententeam der ETH Zürich und ZHAW Zürich mit Unterstützung von Professor Marco Hutter und Doktorand Hendrik Kolvenbach für künftige Missionen zum Mond oder Mars konstruiert hat.

"Laufroboter sind in der Lage, unbefestigtes Terrain zu durchqueren und können zur Erkundung von interessanten Bereichen wie Kratern verwendet werden, die gewöhnliche Roboter nicht erreichen können", erklärt Teammitglied Patrick Barton. "Aufgrund ihrer Vielseitigkeit können sie sich flexibel an verschiedene Terrains anpassen."

"Der SpaceBok ist anders als Laufroboter und wurde in  erster Linie als springender Laufroboter konzipiert", ergänzt Teammitglied Elias Hampp. "Auf der Erde ist dies zwar nicht besonders hilfreich, aber auf dem Mond kann der Roboter bis zu vier Meter hochspringen. Dadurch wäre es möglich, Expeditionsreisen schneller und effizienter voranzutreiben."

"Zurzeit werden Sichtsensoren implementiert und getestet, damit SpaceBok autonom und robust agieren kann", sagt Teammitglied Radek Zenkl.

Der 8 x 8 m große ESA-Sandkasten ist mit verschieden großen Sand-, Kies- und Gesteinsarten gefüllt und befindet sich im Planetary Robotics Laboratory im ESTEC-Technikzentrum der ESA in Noordwijk, Niederlande.

 

Rate this

  • Currently 4.5 out of 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rating: 4.4/5 (8 votes cast)

Thank you for rating!

You have already rated this page, you can only rate it once!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Views

298