Archiv

2001
  • English
  • French

N° 77–2001

Wettbewerb unter dem Motto "Raumfahrt und Design"

20 Dezember 2001

Als Teil der laufenden Bemühungen, der breiten Öffentlichkeit die Bedeutung und den Einfluß der Weltraumforschung und -technik stärker bewußt zu machen, veranstaltet die Europäische Weltraumorganisation (ESA) in ihren Mitgliedstaaten einen Wettbewerb, der zeigen soll, wie Werkstoffe und Technologien aus der Raumfahrt dabei helfen können, gesellschaftliche Bedürfnisse zu befriedigen. Vorgesehen ist, daß junge Designer Werkstoffe auf nichtherkömmliche Weise einsetzen, um typische Merkmale, Eigenschaften und Effekte im Weltraum zu verkörpern. Damit soll hervorgehoben werden, daß die europäischen Raumfahrtaktivitäten mit dem Weltbild unserer Gesellschaft im Einklang stehen und ein menschlicheres und freundlicheres Antlitz haben können. Darüber hinaus soll gezeigt werden, wie kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Einflüsse und die Weltraumdimension aufeinander einwirken, was dazu beitragen dürfte, der Öffentlichkeit ein besseres Verständnis für Design insbesondere im Zusammenhang mit Weltraumtechnologien zu vermitteln.

N° 76–2001

Nr. 76-2001 - Paris, 20. Dezember 2001

20 Dezember 2001

Der Rat der Europäischen Weltraumorganisation hat auf seiner 155. Tagung, die am 19. und 20. Dezember 2001 in der Pariser Hauptverwaltung der ESA stattfand, den Franzosen José Achache für vier Jahre zum Direktor für Erdbeobachtung ernannt.


N° 75–2001

Perfect images transmitted via a laser link between Artemis and SPOT 4

06 Dezember 2001

Diese pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 74–2001

Wissenschaftler und Testpersonen berichten über ersten Abschnitt der Bettruhestudie

06 Dezember 2001

Im August diesen Jahres haben die ESA, das CNES und die NASDA den ersten Abschnitt einer Studie zur Entwicklung von Maßnahmen eingeleitet, um den Folgen von Langzeitmissionen an Bord der Internationalen Raumstation entgegenzuwirken. Vierzehn männlichen Testpersonen wurde 90 Tage lang strenge Bettruhe mit dem Kopf in -6° Tieflage verordnet, da sich diese Position am besten zur Simulierung der Schwerelosigkeit im Weltraum eignet.


N° 73–2001

Astrophysikalisches Virtuelles Observatorium in Europa erschliesst digitales Universum

05 Dezember 2001

Unter der Bezeichnung "Astrophysikalisches Virtuelles Observatorium" (AVO) wird eine neue europäische Initiative gestartet, die den Astronomen atemberaubende Möglichkeiten für neue Entdeckungen eröffnet. Sie soll es ihnen gestatten, die Daten sowohl boden- als auch weltraumgestützter Teleskope aus Beobachtungen über den gesamten Wellenlängenbereich - von der hochenergetischen Gammastrahlung über das Ultraviolett- und sichtbare Licht bis hin zur Infrarot- und Radiostrahlung - nahtlos miteinander zu vereinen.

N° 72–2001

ESA-Astronaut Frank De Winne löst Fahrkarte zur ISS

30 November 2001

Der belgische ESA-Astronaut Frank De Winne wird im November 2002 an Bord einer russischen Sojus zur Internationalen Raumstation (ISS) fliegen. Er wird als Flugingenieur an einem "Taxi-Flug" teilnehmen, einer 10-tägigen Mission zur ISS, die hauptsächlich dazu dient, die als Rettungsfahrzeug ständig an die ISS angedockte Sojus-Kapsel auszuwechseln. Für diese Mission ist jedoch auch ein umfangreiches wissenschaftliches Programm einschließlich Experimenten unter der Leitung belgischer Wissenschaftler geplant.


N° 71–2001

Erdbeobachtungsanwendungen der ESA erfüllen ISO-Norm 9001

28 November 2001

Der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), Antonio Rodotà, hat heute von der National Quality Assurance (NQA), einer unabhängigen bevollmächtigten Zertifizierungsstelle, ein Zertifikat entgegengenommen, welches bescheinigt, daß die Abteilung für Erdbeobachtungsanwendungen in der ESA-Niederlassung ESRIN, Frascati (Italien), die ISO-Norm 9001 erfüllt.

N° 70–2001

Astronomie verhilft Medizin zu besserer Diagnosetechnik

27 November 2001

Bei der Entwicklung von Sensoren für die Röntgenstrahlung von Himmelsobjekten haben Wissenschaftler in der Europäischen Weltraumorganisation eine Kamera entworfen, die sich als mächtige neue Waffe im Kampf gegen Krebs erweisen könnte.


N° 69–2001

A world first : data transmission between European satellites using laser light

22 November 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die engliRsche Fassung.

N° 68–2001

Space-based solar racing car breaks all records!

22 November 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 67–2001

Pressefrühstück nach dem Ministerrat

20 November 2001

Letzte Woche haben die für Raumfahrt verantwortlichen Minister auf ihrer Tagung in Edinburgh die nächsten Etappen einer Reihe laufender Programme und neue Vorhaben genehmigt, die Europa auch künftig eine führende Stellung in den Bereichen Weltraumwissenschaft und -technologie, Erdüberwachung aus dem Weltraum, Telekommunikation, Satellitennavigation, Raumfahrzeugträger, bemannte Raumfahrt und planetare Exploration sichern werden.

N° 66–2001

Ariane-5 booster test firing at the Guiana Space Centre

20 November 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 65–2001

Raumfahrt im Dienste der europäischen Bürger

15 November 2001

Die für Raumfahrt zuständigen Minister der fünfzehn Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation sowie Kanadas haben heute eine zweitägige Ratstagung in Edinburgh mit der Genehmigung der nächsten Etappen laufender Programme und der Inangriffnahme neuer Initiativen abgeschlossen, die Europas führende Position in den Bereichen Weltraumwissenschaft und technologie, Erdbeobachtung aus dem Weltraum, Telekommunikation, Satellitennavigation, Raumfahrzeugträger, bemannte Raumfahrt und Planetenexploration sichern sollen.

N° 64–2001

Am Start: Rennautos mit Raumfahrt-Technologie

09 November 2001

Am 18. November werden 43 Rennwagen um eine besonders günstige Startposition bei der 6. “World Solar Challenge” in Darwin in Australien kämpfen. Mit dabei ist ein schicker “Rennschlitten”, der von Studenten gebaut wurde und mit Raumfahrt-Technologie bestückt ist, die von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zur Verfügung gestellt wurde. Das Alpha Centauri Team und sein Rennwagen Nuna zählen zu den Favoriten.


N° 63–2001

Space Station 'taxi' flight returns ESA astronaut to Earth

31 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 62–2001

New spacecraft to preserve our planet and the environment

30 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 61–2001

Earth Explorers at Granada

29 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 60–2001

Weightless in bed for three months. Want to volunteer?

29 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 59–2001

International Space Station receives 2001 Prince of Asturias Award for International Cooperation

26 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 58–2001

European astronaut Claudie Haigneré heads for the International Space Station

21 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 57–2001

First European woman heads for International Space Station

18 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 56–2001

Micro-satellite will hook into Internet

17 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 55–2001

Tagung des ESA-Rates auf Ministerebene am 14. und 15. November 2001 in Edinburgh

16 Oktober 2001

Die achte Tagung des ESA-Rates auf Ministerebene findet am 14. und 15. November 2001 im Edinburgh International Conference Centre (EICC), The Exchange, Morrison Street, Edinburgh EH3 8EE (Schottland) statt.

N° 54–2001

Space comes to Edinburgh

15 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Siehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 53–2001

Physical and life science experiments "tested" in absence of gravity

12 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 52–2001

More Science on the International Space Station thanks to ESA's "glovebox"

12 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 51–2001

Zwei ESA-Direktoren im Amt bestätigt

12 Oktober 2001

Der Rat der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) hat auf seiner gestrigen Tagung in der ESA-Hauptverwaltung in Paris auf Empfehlung von Generaldirektor Antonio Rodotà die Direktoren Jörg Feustel-Büechl und Claudio Mastracci im Amt bestätigt.

N° 50–2001

Global Monitoring for Environment and Security,Europe gets ready

10 Oktober 2001

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 49–2001

Irische Astronomen sehen europäischem Gammastrahlen-Observatorium erwartungsvoll entgegen

25 September 2001

Der Stand von INTEGRAL, dem Internationalen Gammastrahlen-Astrophysiklabor der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), und die irische Beteiligung an der Mission werden auf einer Pressekonferenz vorgestellt, die von der Royal Irish Academy (RIA - 19 Dawson Street, Dublin 2) am 4. Oktober (12 Uhr) gemeinsam mit Enterprise Ireland und der ESA veranstaltet wird.

N° 48–2001

Raumfahrt in der Schule B ein grenzenloses Thema

25 September 2001

Konferenz zum Thema "Die Internationale Raumstation im Bildungswesen" vom 26. bis 28. Oktober 2001 Die Konferenz TEACH SPACE 2001 der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) ist für die europäischen Lehrer noch attraktiver geworden. Diese europaweit erste Konferenz für Lehrer über die Internationale Raumstation (ISS) findet von Freitag, den 26. bis Sonntag, den 28. Oktober in der ESA-Niederlassung ESTEC im niederländischen Noordwijk statt.


N° 47–2001

ESA ebnet KMU den Weg ins satcom-Geschäft

18 September 2001

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) startet heute eine neue Initiative, mit der kleineren Firmen durch Anschubfinanzierung und anderweitige Unterstützung der Einstieg in die Satellitenkommunikation erleichtert werden soll.

N° 46–2001

Drei Monate Bettruhe zur Simulation der Auswirkungen langer Einsätze auf der Raumstation

31 August 2001

Lange Aufenthalte in einer schwerelosen Umgebung gehen am menschlichen Körper nicht spurlos vorüber - so wurden bei Astronauten, die an Langzeitraumflügen teilgenommen haben, Anzeichen von Knochen- und Muskelschwund festgestellt. Um den Anforderungen langer Einsätze auf der Internationalen Raumstation gerecht zu werden, bemüht sich die Europäische Weltraumorganisation in Zusammenarbeit mit der französischen Raumfahrtagentur CNES und der japanischen NASDA, in einer präventivmedizinischen Bodensimulation unter Verwendung des Bettruhemodells geeignete Gegenmaßnahmen zu entwickeln.


N° 45–2001

3D-Fernsehen für die Raumfahrt - live auf der IFA 2001

27 August 2001

Mit einer Direktübertragung aus ihrem ISS-Nutzerinformationszentrum im niederländischen Noordwijk führt die ESA gemeinsam mit der deutschen Firma TMP eine neue Technik für die Aufnahme, Aufzeichnung und Übertragung dreidimensionaler Fernsehbilder vor.

N° 44–2001

Rettungsaktion für Artemis verläuft erfolgreich

25 Juli 2001

Das Bodenkontrollteam in Fucino (Italien), das sich aus dem Betriebsteam und den Systemingenieuren des Altel-Konsortiums (Alenia Spazio/Telespazio) zusammensetzt und von Fachleuten der ESA unterstützt wird, berichtet, daß der ESA-Satellit Artemis gestern abend (Dienstag, 24. Juli) erfolgreich in seine vorübergehende kreisförmige Umlaufbahn in rund 31 000 km Höhe gebracht worden ist.


N° 43–2001

ESA beginnt mit der Rettung von Artemis

19 Juli 2001

Nach einem ersten erfolgreichen Manöver zur Anhebung der Umlaufbahn des Nachrichtensatelliten Artemis der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), das gestern nachmittag durchgeführt wurde, haben das Betriebsteam und die Systemingenieure von Altel (Alenia Spazio/Telespazio) in Fucino (Italien), die von Fachleuten der ESA unterstützt werden, den Satelliten voll unter Kontrolle.

N° 42–2001

Gemeinschaftsvorhaben „Double Star" zur Erforschung des Erdmagnetfelds führt Osten und Westen zusammen

09 Juli 2001

Mit einer historischen Übereinkunft zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Chinese National Space Administration (CNSA) über das Gemeinschaftsvorhaben „Double Star" wurde heute in der ESA-Hauptverwaltung in Paris offiziell eine neue Phase wissenschaftlicher Zusammenarbeit zwischen der ESA und China eingeleitet.


N° 41–2001

Countdown läuft für ESA-Satellit Artemis

06 Juli 2001

Live-Übertragung des Starts in ESA-Niederlassungen und auf der ESA-Webseite

Bis zum Start des Nachrichtensatelliten Artemis der ESA mit einer Ariane-5 verbleiben nur wenige Tage. Die abschließenden Vorbereitungen in Europas Raumflughafen in Kourou (Französisch-Guayana) für den am 12. Juli geplanten Start, für den ab 18.58 Uhr Ortszeit (23.58 Uhr MESZ) ein 93minütiges Startfenster zur Verfügung steht, verlaufen reibungslos.

N° 40–2001

Leben im Universum - Ist da noch wer?

06 Juli 2001

Daß es noch woanders im Universum Leben geben könnte, hat schon immer die breite Öffent-lichkeit fasziniert. Und auch Physiker, Biologen, Chemiker, Kosmologen und Astronomen in ganz Europa befassen sich intensiv mit der uralten Frage: Existiert anderes Leben im Universum?


N° 36–2001

Europa und Rußland verstärken Zusammenarbeit in der Raumfahrt

08 Juni 2001

Heute fand in der Staatsduma in Moskau eine Anhörung zum Thema „Möglichkeiten zur europäisch-russischen Zusammenarbeit in der Raumfahrt" statt. Zu der vom Vorsitzenden des Duma-Komitees für Bildung und Wissenschaft, Ivan Melnikow, organisierten Sitzung hatte der Präsident der Duma, Gennadij Selesnjow, geladen.

N° 35–2001

Luft- und Raumfahrtausstellung in Le Bourget: Veranstaltungsprogramm für die Medien

30 Mai 2001

Anläßlich der Pariser Luft- und Raumfahrtausstellung, die vom 16. bis 24. Juni 2001 in Le Bourget stattfindet, laden die ESA und die französische Raumfahrtagentur CNES die Vertreter der Medien zu folgenden Veranstaltungen in ihrem gemeinsamen Pavillon ein:


N° 34–2001

ISS Forum 2001 – Raumstation für kommerziellen Einsatz offen

29 Mai 2001

Vom 5. bis 7. Juni wird Berlin im Mittelpunkt des Geschehens um die Internationale Raumstation (ISS) stehen, wenn über 500 prominente Industrielle, Regierungsvertreter und Wissenschaftler aus 22 Ländern in dieser Stadt zum ISS Forum 2001 – der ersten inter-nationalen Konferenz über die wissenschaftliche und kommerzielle Nutzung der ISS – zusammenkommen, um das Potential der Raumstation auszuloten und sich mit den ihnen gebotenen Möglichkeiten vertraut zu machen.

N° 33–2001

Europäische Jugendliche entwerfen Flagge für die Erde

29 Mai 2001

Der Erdflaggen-Malwettbewerb der Europäischen Weltraumorganisation anläßlich des Starts ihres neuen Erdbeobachtungssatelliten Envisat war ein großer Erfolg. Über 11 000 Bilder wurden von Jugendlichen aus allen 15 ESA-Mitgliedstaaten sowie aus Kanada, das beim Envisat-Programm mit der ESA zusammenarbeitet, eingesandt.


N° 32–2001

Umweltsatellit auf irdischer Tournee

22 Mai 2001

Am 31. Mai startet die Europäische Weltraumorganisation (ESA) eine einjährige Museumstournee zu ihrem Umweltsatelliten Envisat. In 14 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Mission des weltweit größten und modernsten Satelliten zur Erdbeobachtung vorgestellt werden. Der Auftaktveranstaltung in Berlin folgen weitere Stationen in Mannheim, Luzern, Saarbrücken, München und Zürich.

N° 31–2001

Führende europäische Forschungseinrichtungen bilden EIROFORUM (1)

22 Mai 2001

Seit den frühen 50er Jahren arbeiten zwischenstaatliche europäische Forschungsorganisationen (EIRO) am Auf- und Ausbau einer Reihe großer Forschungseinrichtungen und -labors in Europa, die von einem ausgedehnten Netz von Wissenschaftlern genutzt werden. Diese Organisationen bilden die Speerspitzen in Schlüsselbereichen der Grundlagen- und angewandten Forschung.Seit den frühen 50er Jahren arbeiten zwischenstaatliche europäische Forschungsorganisationen (EIRO) am Auf- und Ausbau einer Reihe großer Forschungseinrichtungen und -labors in Europa, die von einem ausgedehnten Netz von Wissenschaftlern genutzt werden. Diese Organisationen bilden die Speerspitzen in Schlüsselbereichen der Grundlagen- und angewandten Forschung.


N° 30–2001

Weitere russische Fluggelegenheiten für europäische Astronauten zur ISS

22 Mai 2001

Italienischer ESA-Astronaut Roberto Vittori als erster ausgewählt.

Der Generaldirektor der ESA, Antonio Rodotà, und der Generaldirektor der russischen Luft- und Raumfahrtagentur Rosaviakosmos, Juri Koptjew, haben vor kurzem eine Vereinbarung unterzeichnet, die europäischen Astronauten die Möglichkeit gibt, im Zeitraum 2001-2006 mit russischen Sojus-Raumfahrzeugen zur Internationalen Raumstation zu fliegen.

N° 29–2001

Start von Artemis nun im Juli geplant

17 Mai 2001

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und Arianespace haben heute für den neuen Nachrichtensatelliten Artemis einen Starttermin zu Beginn des Sommers vereinbart.


N° 28–2001

ISS bereit zur Nutzung

15 Mai 2001

Erste europäische Konferenz über industrielle und wirtschaftliche Nutzung der Internationalen Raumstation.

Anlässlich der gemeinsamen Pressekonferenz der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Berliner Haus der Deutschen Wirtschaft (BDI/DIHT) informierten Vertreter der beiden Raumfahrtagenturen gestern Journalisten aus dem In- und Ausland über die Zielsetzung des "ISS Forum 2001" sowie die industriellen und kommerziellen Nutzungsmöglichkeiten auf der Internationalen Raumstation (ISS).

N° 27–2001

Erste europäische Arbeitstagung zur Exo-/Astrobiologie

15 Mai 2001

Vom 21. bis 23. Mai findet im ESRIN, der Niederlassung der Europäischen Weltraumorgani-sation (ESA) in Frascati bei Rom, die erste europäische Arbeitstagung zur Exo-/Astrobiologie statt.