Archiv

2009
  • English
  • French

N° 32–2009

Traditionelles Pressefrühstück mit ESA-Generaldirektor in Paris

18 Dezember 2009

Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, lädt die Medien am Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 8.30 Uhr zum traditionellen Pressefrühstück mit anschließender Pressekonferenz (ab 9.00 Uhr) in der ESA-Hauptverwaltung in Paris ein, auf der er eine Bilanz der Tätigkeiten der ESA im Jahr 2009 ziehen und einen Überblick über die im neuen Jahr geplanten Ereignisse geben wird.

N° 31–2009

ESA und CNES unterzeichnen Vereinbarung über Atomuhr PHARAO

15 Dezember 2009

Die ESA-Direktorin für bemannte Raumfahrt, Simonetta Di Pippo, und der CNES-Direktor für Strategie, Programme und internationale Beziehungen, Thierry Duquesne, haben heute im Pariser Hauptsitz der französischen Raumfahrtagentur CNES eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Weg für den Start einer hochpräzisen Atomuhr ebnet, die an der Außenwand des europäischen Columbus-Labors an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) befestigt werden soll.


N° 30–2009

PM: ESA-Astronaut Frank De Winne kehrt wohlbehalten zur Erde zurück

01 Dezember 2009

Der ESA-Astronaut Frank De Winne, der russische Kosmonaut Roman Romanenko und der Astronaut der kanadischen Raumfahrtagentur Robert Thirsk sind um 08:15:34 MEZ (13:15:34 Ortszeit) wohlbehalten an Bord des Sojus-Wiedereintrittsmoduls TMA-15 zur Erde zurückgekehrt.


N° 28–2009

Zwei neue ESA-Satelliten erfolgreich in die Umlaufbahn eingebracht

01 November 2009

Der zweite Erdforschungssatellit der ESA - die Mission zur Untersuchung der Bodenfeuchtigkeit und des Salzgehalts der Ozeane (SMOS) - und der zweite Demonstrationssatellit des ESA-Projekts für Bordautonomie (PROBA-2) wurden vergangene Nacht in Nordrussland gestartet.

N° 27–2009

Start der ESA-Satelliten SMOS und PROBA-2

28 Oktober 2009

Der Start der ESA-Satelliten SMOS (Mission zur Untersuchung der Bodenfeuchtigkeit und des Salzgehalts der Ozeane) und PROBA-2 (Projekt für Bordautonomie) ist für Montag, den 2. November um 2.50 Uhr MEZ an Bord eines russischen Rockot-Trägers vom Kosmodrom Plessezk in Nordrussland aus geplant.


N° 26–2009

Weltraumexploration: Europäische Minister erstellen in Prag einen Fahrplan für eine gemeinsame Vision

14 Oktober 2009

Die zuständigen Ressortminister der 29 Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation und der Europäischen Union kommen am 23. Oktober in Prag zur ersten von der EU und der ESA ausgerichteten Internationalen Konferenz über die bemannte Exploration des Weltraums zusammen, um einen Fahrplan zur Festlegung einer gemeinsamen Vision und strategischen Planung für die Weltraumexploration auszuarbeiten. Dieser erste Schritt auf dem Weg zu einer europäischen Vision auf diesem Gebiet geht auf die vom Weltraumrat* auf seiner 5. Tagung im September 2008 angenommene Entschließung zurück. Neben Ministern und Delegierten werden auch Parlamentsmitglieder und Vertreter der Industrie und der Hochschulen an dieser Konferenz teilnehmen.

N° 25–2009

SMOS startklar – Medientag im ESRIN

09 Oktober 2009

Medienvertreter haben am Mittwoch, den 21. Oktober die Gelegenheit, am ESA-Standort ESRIN in Frascati bei Rom an einer ausführlichen Präsentation der ESA-Mission SMOS teilzunehmen. Der SMOS-Satellit wurde zur Messung der Bodenfeuchtigkeit und des Salzgehalts der Ozeane entwickelt und soll am 2. November um 02.50 Uhr MEZ an Bord eines Rockot-Trägers vom russischen Plesetsk aus gestartet werden.


N° 24–2009

Erster europäischer Kommandant auf der Internationalen Raumstation (ISS)–Einladung an die Medien

06 Oktober 2009

ESA-Astronaut Frank De Winne wird dieses Wochenende als erster Europäer das Kommando auf der Internationalen Raumstation (ISS) übernehmen. Er löst damit den derzeitigen Kommandanten, den russischen Kosmonauten Gennady Padalka ab. Nachdem Padalka mit einer Sojus Kapsel in der Nacht zum Sonntag von der ISS abdockt, wird De Winne der erste Nicht-Amerikaner und Nicht-Russe, der diese Rolle übernimmt.

N° 23–2009

Observing the oceans: information meeting for the media in Venice, Italy, on 21 September

14 September 2009

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 22–2009

ESA astronaut returns to Earth with Columbus lab experiment

12 September 2009

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 21–2009

CryoSat Satellit startbereit – Medientag in der IABG bei München

04 September 2009

Medienvertreter werden am Montag, den 14. September die Gelegenheit haben, im Raumfahrt-Testzentrum der IABG in Ottobrunn bei München an einer ausführlichen Präsentation des Satelliten CryoSat teilzunehmen. Projektleiter der ESA und der Industrie werden dort gemeinsam mit Wissenschaftlern und anderen Fachleuten Vorträge über den Satelliten und dessen wissenschaftliche Ziele halten und für Einzelinterviews zur Verfügung stehen. Im Veranstaltungsprogramm (siehe unten) ist auch ein Besuch im Reinraum vorgesehen, wo der Satellit in Augenschein genommen werden kann, bevor er verstaut und zum Raumfahrtbahnhof Baikonur in Kasachstan gesandt wird.


N° 20–2009

ESA-Astronaut auf dem Weg zu einer Hin- und Rücktransportmission zur ISS

29 August 2009

Die US-Raumfähre „Discovery“ ist am Samstag, den 29. August zu ihrer 13-tägigen ISS-Mission STS 128 gestartet. Mit an Bord befindet sich der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang, der zum zweiten Mal ins All fliegt.

N° 19–2009

Schwedischer ESA-Astronaut fliegt erneut zur ISS

17 August 2009

Der Start des Flugs STS-128 der US-Raumfähre "Discovery" zur Internationalen Raumstation (ISS) ist für frühestens Montag, den 24. August geplant. Zur siebenköpfigen Besatzung gehört auch der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang, für den diese auf den Namen "Alissé" getaufte Mission bereits der zweite Raumflug ist.


N° 18–2009

ESA-Astronaut Roberto Vittori fliegt 2010 zur ISS

11 August 2009

Der italienische ESA-Astronaut Roberto Vittori ist als Missionsspezialist für die Raumtransportermission STS-134 ausgewählt worden, deren Start zur Internationalen Raumstation (ISS) gegenwärtig für Juli oder September 2010 anberaumt ist und bei der das Alpha-Magnetspektrometer (AMS) zur Station gebracht werden soll. Vittoris Fluggelegenheit beruht auf einer bilateralen Vereinbarung zwischen der italienischen Raumfahrtagentur ASI und der NASA über die Nutzung der in Italien gebauten Mehrzweck-Logistikmodule.

N° 17–2009

ESA-Astronaut André Kuipers startet 2011 zu einer sechsmonatigen Mission an Bord der ISS

06 August 2009

Im Zuge der jüngsten Sitzung des multilateralen Ausschusses für ISS-Mannschaftstätigkeiten (MCOP) in Houston hat die ESA heute mitgeteilt, dass es sich bei dem europäischen Mannschaftsmitglied der Expedition 30/31, die 2011 zur Internationalen Raumstation aufbrechen wird, um den Niederländer André Kuipers handelt. Wie ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain bereits mehrmals erklärte, wird deshalb die nächste Fluggelegenheit für einen ESA-Astronauten im Rahmen einer sechsmonatigen Mission an Bord der ISS einem deutschen Astronauten zugewiesen. Die ESA rechnet mit der Zustimmung der ISS-Partner für eine Fluggelegenheit im Zeitraum 2013–2014.


N° 16–2009

105-tägige Marsmissionssimulation endet am 14. Juli – Medientag

19 Juni 2009

Am 14. Juli werden sechs Probanden ihren Marsmissionssimulator verlassen und erstmals wieder das Tageslicht erblicken. Die Gruppe, darunter ein französischer Pilot und ein deutscher Ingenieur, die von der Europäischen Weltraumorganisation ausgewählt wurden, werden dann 105 Tage Isolation und zahlreiche wissenschaftliche Experimente in dieser Einrichtung im russischen Institut für biomedizinische Fragen (IBMP) in Moskau hinter sich haben. Ihre simulierte Mission wird das Verständnis der psychologischen und gesundheitlichen Aspekte langer Raumflüge verbessern.

N° 15–2009

ESA auf Luftfahrtmesse „Le Bourget 2009“ vertreten

04 Juni 2009

Von Montag, den 15. bis Sonntag, den 21. Juni findet in Le Bourget die 48. Pariser Luftfahrtmesse statt, auf der knapp 2000 Aussteller vertreten sein werden. Zu dieser traditionsreichen internationalen Veranstaltung, die in diesem Jahr ihr hundertjähriges Jubiläum feiert, werden über 200 000 Besucher erwartet. Die erste Pariser Luftfahrtmesse wurde 1909 im Grand Palais der Stadt abgehalten.


N° 14–2009

Minister unterstreichen Beitrag der Raumfahrt zu wirtschaftlicher Erholung durch Innovation

29 Mai 2009

Die für Weltraumtätigkeiten zuständigen Minister der Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation und der Europäischen Union sind heute in Brüssel zur 6. Tagung des Weltraumrates* zusammengekommen. Die Tagung fand unter dem gemeinsamen Vorsitz der tschechischen Bildungsministerin Miroslava Kopicová für den EU-Rat „Wettbewerb“ und der italienischen Ministerin für Bildung, Hochschulwesen und Forschung und gegenwärtigen Vorsitzenden des ESA-Rates auf Ministerebene, Mariastella Gelmini, statt. Zu den Teilnehmern gehörten auch Günter Verheugen, der für Unternehmen und Industrie zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, und ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain.

N° 13–2009

Beginn der Mission OasISS mit ESA-Astronaut Frank De Winne

27 Mai 2009

Mit seinem Flug zur Internationalen Raumstation (ISS) läutet ESA-Astronaut Frank De Winne seine sechsmonatige Mission OasISS ein. Er startete heute um 12.34 Uhr MESZ gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten Roman Romanenko und dem kanadischen Astronauten Robert Thirsk vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan.


N° 12–2009

ESA rekrutiert neue europäische Astronauten für die bemannte Raumfahrt und Exploration der nächsten Generation

20 Mai 2009

Heute hat die ESA die sechs neuen europäischen Astronauten vorgestellt. Sie werden sich dem Europäischen Astronautenkorps anschließen und ihr Training für die Vorbereitung künftiger Missionen zur Internationalen Raumstation (ISS) und in fernere Gefilde beginnen.

N° 11–2009

Live-Übertragung des Starts des nächsten ISS-Kommandanten, Frank De Winne, in Einrichtungen der ESA

19 Mai 2009

Der Start des Sojus-Trägers, der den ESA-Astronauten Frank De Winne im Rahmen der Mission OasISS zur Internationalen Raumstation (ISS) befördern wird, ist für den 27. Mai um 12.34 Uhr MESZ von Baikonur in Kasachstan geplant.


N° 10–2009

ESA geht Entstehung des Universums auf den Grund

14 Mai 2009

Mit dem Doppelstart des Infrarot-Weltraumteleskops Herschel und der Mission Planck zur Erforschung der kosmischen Hintergrundstrahlung der ESA an Bord einer Ariane-5 vom europäischen Raumflughafen in Französisch-Guayana hat die ESA heute Nachmittag zwei der bisher anspruchsvollsten Vorhaben zur Erforschung der Geheimnisse der dunkelsten, kältesten und ältesten Regionen des Universums erfolgreich auf den Weg gebracht.

N° 9–2009

Vorstellung der neuen europäischen Astronauten am 20. Mai in der ESA-Hauptverwaltung

11 Mai 2009

2008 hat die ESA mit der Suche nach neuen Astronauten begonnen und Europäer, die sich für künftige Missionen zur Internationalen Raumstation und eines Tages zum Mond und darüber hinaus dem Europäischen Astronautenkorps anschließen wollen, zur Bewerbung aufgerufen.


N° 8–2009

Herschel & Planck - ESA-Teleskope mit Tiefenblick ins All

07 Mai 2009

Zwei der anspruchsvollsten Raumsonden, die je gebaut wurden –Herschel und Planck– starten am 14.5., um 15:12 Uhr MESZ, vom Europäischen Weltraumbahnhof Kourou aus ins All. Beide Teleskope sollen Daten liefern, die über die Entstehung des Universums aufklären.

N° 7–2009

5. Europäische Konferenz über Raumfahrtschrott im ESOC

25 März 2009

Vom 30. März bis zum 2. April organisiert die ESA in ihrem Raumflugkontrollzentrum ESOC in Darmstadt die 5. europäische Konferenz über Raumfahrtschrott, die weltweit größte Veranstaltung auf diesem Gebiet. Zu dieser Konferenz, die von den Raumfahrtagenturen Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens und Italiens (DLR, CNES, BNSC und ASI), dem Ausschuss für Weltraumforschung (COSPAR) und der Internationalen Akademie für Astronautik (IAA) mitfinanziert wird, werden über 200 führende Experten aus aller Welt erwartet.


N° 6–2009

Die ESA startet mit GOCE ihren ersten Erdforschungssatelliten

17 März 2009

Heute Nachmittag wurde der Satellit zur Bestimmung des Schwerefelds und der stationären Ozeanzirkulation (GOCE) der ESA mit einer russischen Rockot-Trägerrakete vom Kosmodrom Plessezk in Nordrussland in eine quasi sonnensynchrone niedrige Erdumlaufbahn befördert.

N° 5–2009

Belgisches Königspaar zu Besuch im Europäischen Astronautenzentrum

13 März 2009

Albert II., König der Belgier, und seine Gemahlin, Königin Paola, werden am 19. März 2009 das Europäische Astronautenzentrum (EAC) der ESA in Köln besuchen. Medienvertreter sind eingeladen, diesem Ereignis beizuwohnen.


N° 4–2009

Start des Satelliten GOCE zur präzisen Kartierung des Schwerefelds der Erde

09 März 2009

Die ESA startet demnächst einen ihrer anspruchvollsten Erdbeobachtungssatelliten zur Erforschung des Schwerefelds der Erde mit bisher unerreichter Auflösung und Genauigkeit. Die Daten von GOCE werden einen entscheidenden Beitrag zu präzisen Messungen der Ozeanzirkulation und von Veränderungen des Meeresspiegels leisten, die beide vom Klimawandel betroffen sind. Sie werden außerdem ein besseres Verständnis von Vorgängen im Erdinneren ermöglichen, die mit Vulkanausbrüchen und Erdbeben zusammenhängen.

N° 3–2009

Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen der ESA und der Europäischen Kommission bei GMES

28 Januar 2009

Der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), Jean-Jacques Dordain, und der Generaldirektor für Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission, Heinz Zourek, haben heute in Brüssel die Änderung der Vereinbarung zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der ESA über GMES unterzeichnet.


N° 2–2009

ESA-Generaldirektor empfängt die Presse in Paris

05 Januar 2009

Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, lädt am Mittwock, den 14. Januar 2009 um 8.30 Uhr die Medien zu einem Frühstück mit anschließender Pressekonferenz (ab 9.00 Uhr) in der ESA-Hauptverwaltung in Paris ein, auf der er eine Bilanz der Tätigkeiten der ESA im Jahr 2008 ziehen und die im neuen Jahr geplanten Ereignisse bekannt geben wird. 2009 wird ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Starts (Herschel/Planck, GOCE, SMOS und Cryosat-2).

N° 1–2009

Überblick über die Kommunikationstätigkeiten der ESA im Jahr 2009

05 Januar 2009

Auch 2009 stehen Pressekonferenzen, Ausstellungen, Starts, politische Veranstaltungen und vieles mehr auf dem Programm der ESA. Im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Termine bekannt.