Archiv

2010
  • English
  • French

N° 31–2010

Pressefrühstück mit dem ESA-Generaldirektor zum Jahresanfang

16 Dezember 2010

Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, lädt die Medien am Freitag, den 14. Januar 2011 in der ESA-Hauptverwaltung in Paris zu einer Pressekonferenz ein.

N° 30–2010

Mission MagISStra: Paolo Nespoli auf dem Weg zur Internationalen Raumstation

15 Dezember 2010

Der ESA-Astronaut Paolo Nespoli befindet sich nun zusammen mit seinen Mannschaftsmitgliedern Dmitri Kondratjew und Catherine Coleman an Bord einer Sojus mit Flugziel Internationale Raumstation (ISS). Countdown für den Start vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan war heute um 20.09 Uhr MEZ.


N° 29–2010

ESA und Kanada erneuern Partnerschaft bei der Weltraumforschung und -technologie

15 Dezember 2010

Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, und der Präsident der kanadischen Raumfahrtagentur, Steve MacLean, haben heute ein neues Kooperationsabkommen unterzeichnet, durch das die Partner¬schaft zwischen der ESA und Kanada um weitere 10 Jahre bis 2020 verlängert wird.

N° 28–2010

Einladung zur Liveübertragung des Starts von ESA-Astronaut Paolo Nespoli

09 Dezember 2010

Der ESA-Astronaut Paolo Nespoli bricht am 15. Dezember um 20.09 Uhr MEZ (16. Dezember, 01.09 Uhr Ortszeit) von Baikonur aus zur Internationalen Raumstation (ISS) auf. Medienvertreter sind eingeladen, den Start auf der Hauptveranstaltung in Nespolis Heimatort Verano Brianza, Italien, mitzuverfolgen, in Paris und Köln werden weitere Veranstaltungen abgehalten.


N° 27–2010

Start von Hylas-1: neue satellitengestützte Breitbanddienste für Europa

26 November 2010

Der Satellit Hylas-1 wurde heute Abend nach einem perfekten Start an Bord einer Ariane-5 vom europäischen Raumflughafen in Französisch-Guayana aus auf seine Übergangsumlaufbahn gebracht. Bei Hylas-1 handelt es sich um das erste Satellitensystem, das von der ESA vollständig im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft entwickelt wurde.

N° 26–2010

Ressortminister unterstreichen Priorität von Galileo und GMES

26 November 2010

Die für Weltraumtätigkeiten zuständigen Minister der Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation und der Europäischen Union sind heute zur 7. Tagung des Weltraumrates zusammengekommen.


N° 25–2010

Einladung an die Presse: Neue ESA-Astronauten schließen grundlegende Ausbildung ab

17 November 2010

Am Montag, den 22. November 2010 veranstaltet die Europäische Weltraumorganisation (ESA) im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln eine offizielle Zeremonie anlässlich des Abschlusses der grundlegenden Ausbildung ihrer neuen Astronauten.

N° 24–2010

Einladung der Presse zum Thema Asteroideneinschläge

22 Oktober 2010

Wie würde die Welt auf die Bedrohung durch einen Asteroiden¬einschlag reagieren? Zu diesem Thema können Medienvertreter am 29. Oktober im Anschluss an den im Satellitenkontrollzentrum der ESA in Darmstadt veranstalteten Workshop über erdnahe Objekte (NEO) und ihre Gefahren von Spitzenexperten mehr erfahren.


N° 23–2010

10th Anniversary of the International Charter “Space and Major Disasters”

12 Oktober 2010

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische oder französische Fassung.

N° 22–2010

ISS-Partner aktualisieren Flugplan

01 Oktober 2010

Die NASA, die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und die russische Föderale Raumfahrtagentur (Roskosmos) haben sich am Freitag auf eine Aktualisierung des Flugplans für die Internationale Raumstation (ISS) geeinigt. Der Start der letzten geplanten Space-Shuttle-Mission STS-134 mit der Endeavour ist für 27. Februar vorgesehen, der des zweiten automatischen Transferfahrzeugs (ATV-2) für 15. Februar.


N° 21–2010

Präsentation des Medienprogramms der ESA für die weltgrößte internationale Raumfahrtkonferenz

22 September 2010

Am 27. September wird in Prag der Internationale Astronautische Kongress (IAC) eröffnet. Die ESA wird dabei im Kreis der großen internationalen Raumfahrtakteure mit Fachleuten an einem umfang¬reichen und vielfältigen Programm teilnehmen.

N° 20–2010

Einladung zur Pressekonferenz mit ESA-Astronaut Paolo Nespoli

06 September 2010

Der ESA-Astronaut Paolo Nespoli wird im Dezember seine sechsmonatige Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) antreten und dort im Rahmen von Expedition 26 und 27 als Flugingenieur tätig sein. Es handelt sich dabei bereits um die dritte Langzeitmission eines europäischen Astronauten an Bord der ISS.


N° 19–2010

10jähriges Jubiläum der bahnbrechenden Cluster-Mission der ESA – Presseveranstaltung am 1. September 2010

25 August 2010

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums der wissenschaftlichen Entdeckungen der Cluster-Mission der ESA werden Medienvertreter zu einer Presseveranstaltung eingeladen. Seit Beginn der Mission haben die vier Cluster-Satelliten einen beeindruckenden Einblick in die größtenteils unsichtbaren Wechselwirkungen zwischen Sonne und Erde vermittelt. Die Presseveranstaltung findet am 1. September 2010 von 11.00–12.00 Uhr im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt statt.Einlass : 10.30 Uhr.

N° 18–2010

Einladung der Presse: Ankunft des Alpha-Magnet-Spektrometers am Startkomplex

11 August 2010

Europäische Medienvertreter sind zur Vorstellung des nächsten für die Internationale Raumstation (ISS) bestimmten Forschungsgeräts am 26. August nach Florida eingeladen. An diesem Tag trifft im Kennedy Space Center mit dem Alpha-Magnet-Spektrometer (AMS) eines der vielversprechendsten wissenschaftlichen Instrumente ein, die je gebaut wurden.


N° 17–2010

Instrumente für Marsmission ausgewählt

02 August 2010

Die ESA und die NASA haben die wissenschaftlichen Instrumente für ihre erste gemeinsame Mission zum Mars ausgewählt. Diese ist für 2016 geplant und soll der chemischen Zusammensetzung der Atmosphäre des Mars auf den Grund gehen und insbesondere klären, was es mit dem mysteriösen Vorhandensein von Methan auf sich hat, das dort 2003 entdeckt wurde und ein Hinweis auf Leben auf dem Roten Planeten sein könnte.

N° 16–2010

Einladung der Presse zum Auftritt der ESA auf der Luftfahrtmesse in Farnborough von 19.-25. Juli

13 Juli 2010

Die ESA ist zusammen mit der UK Space Agency britischen Raumfahrtagentur, der italienischen Raumfahrtagentur (ASI) und der Industrie von 19.–25. Juli in einem der Raumfahrt gewidmeten Bereich („Space Zone“) auf der Luftfahrtmesse in Farnborough vertreten.


N° 15–2010

Planck enthüllt Vergangenheit und Gegenwart des Universums

05 Juli 2010

Der ESA-Satellit Planck hat seine erste Aufnahme des gesamten Himmels gesendet, die nicht nur neue Erkenntnisse über die Entstehung von Sternen und Galaxien liefert, sondern auch über die Geburt des Universums nach dem Urknall.

N° 13–2010

Jean-Jacques Dordain in seinem Amt als ESA-Generaldirektor bestätigt

17 Juni 2010

Der Rat der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) hat heute bekannt gegeben, dass der Franzose Jean-Jacques Dordain sein Amt als ESA-Generaldirektor für weitere vier Jahre ausüben wird. Dordain bekleidet dieses Amt seit 2003. Mit diesem dritten Mandat wird seine Amtszeit bis Juni 2015 verlängert.


N° 12–2010

Britischer Vorsitz im ESA-Rat

17 Juni 2010

David Williams, der amtierende Vorstandsvorsitzende der UK Space Agency, wird für ein Jahr mit Wirkung vom 1. Juli 2010 den Vorsitz im Rat der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) übernehmen.

N° 11–2010

Einladung von Medienvertretern zum ESA-Symposium „Lebender Planet“ in Bergen, Norwegen (28. Juni bis 2. Juli)

16 Juni 2010

Die größte wissenschaftliche Veranstaltung der ESA in diesem Jahr, das Symposium „Lebender Planet“, erfasst sämtliche Bereiche der Erdbeobachtung: Im Rampenlicht stehen die Ergebnisse laufender sowie künftige Missionen der ESA. Zu dem Symposium, das hochrangige Wissenschaftler und Entscheidungsträger aus aller Welt vereint, sind auch Vertreter der Medien eingeladen.


N° 10–2010

Einladung der Presse zum Auftakt der Mission „Mars500“ am 3. Juni in Moskau

25 Mai 2010

Die erste Simulation einer kompletten bemannten Marsmission, bei der eine sechsköpfige Mannschaft insgesamt 520 Tage in ihrem „Raumfahrzeug“ verbringen wird, steht bevor. Medienvertreter sind eingeladen, diesem historischen Ereignis beizuwohnen.

N° 9–2010

Herschel enthüllt die verborgene Seite der Sternengeburt

06 Mai 2010

Die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse des Infrarot-Weltraumobservatoriums der ESA, Herschel, enthüllen bislang verborgene Details der Sternentstehung. Neue Bilder zeigen Tausende weit entfernte Galaxien, in denen ungestüme Sternengeburten stattfinden, und prachtvolle sternbildende Staubwolken, die sich über die gesamte Milchstraße hinziehen. Auf einer Aufnahme ist sogar ein „unmöglicher“ Stern während seiner Entwicklung zu sehen.


N° 8–2010

Erste Ergebnisse von Herschel – Einladung der Presse zum Medientag

27 April 2010

Medienvertreter haben am 6. Mai die Gelegenheit, an der Veröffentlichung der ersten Ergebnisse des ESA-Infrarotweltraumteleskops Herschel teilzunehmen. Der anlässlich dieses Ereignisses veranstaltete Medientag steht unter dem Motto "Die verborgene Seite der Sternengeburt".

N° 7–2010

ESA-Eissatellit CryoSat 2 erfolgreich gestartet

08 April 2010

Europas erste Mission zur Untersuchung der Eismassen unseres Planeten wurde heute von Kasachstan aus gestartet. Von seiner polaren Umlaufbahn aus wird CryoSat 2 Daten zur Erde senden, die neue Einblicke in die Veränderung der Eismassen infolge des Klimawandels und ihre Rolle in unserem „System Erde“ ermöglichen.


N° 6–2010

Einladung der Presse zum Start von CryoSat-2

29 März 2010

Zum Start des Satelliten CryoSat-2, der nun auf Donnerstag, den 8. April um 15.57 MESZ angesetzt ist, sind Vertreter der Presse eingeladen, dieses Ereignis im Europäischen Satellitenkontrollzentrum der ESA (ESOC) in Darmstadt live mitzuverfolgen.

N° 5–2010

Media opportunity: ESA presents European participants in 520-day simulated mission to Mars

15 März 2010

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische oder französische Fassung.


N° 4–2010

Gemeinsame Erklärung der Leiter der bei der ISS zusammenarbeitenden Raumfahrtagenturen

11 März 2010

Die Leiter der bei der Internationalen Raumstation (ISS) zusammenarbeitenden Raumfahrtagenturen Kanadas, Europas, Japans, Russlands und der Vereinigten Staaten sind am 11. März 2010 in Tokio zusammengekommen, um ihre Kooperation bei der ISS zu überprüfen. Sie verwiesen angesichts der fast vollständigen Montage der ISS und deren Kapazitäten zur Aufnahme einer ständigen Bordmannschaft von sechs Astronauten auf die außergewöhnlichen Chancen, die die Raumstation für die Forschung unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit und weitere Entdeckungen eröffnet, wozu auch der Betrieb und die Organisation dieser weltgrößten internationalen Weltraumstruktur zählen. Sie nahmen insbesondere die einmaligen Möglichkeiten zur Kenntnis, die eine verstärkte Nutzung dieser einzigartigen Anlage für weitere Fortschritte in Wissenschaften und Spitzentechnologie bietet. Diese Forschungstätigkeiten werden nicht nur den Menschen auf der Erde Nutzen bringen, sondern auch künftige Explorationstätigkeiten über die erdnahe Umlaufbahn hinaus vorbereiten. Die ISS wird für die an ihr teilnehmenden Partner ferner einen Prüfstand für stärker integrierte internationale Betriebs- und Forschungstätigkeiten bilden und damit den Weg für eine erweiterte Zusammenarbeit bei künftigen internationalen Missionen ebnen.

N° 3–2010

Die Eismassen der Erde im Visier von CryoSat

15 Februar 2010

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) bringt CryoSat an den Start, den bisher anspruchsvollsten Satelliten zur Untersuchung der Eismassen unseres Planeten und Kartierung ihres Volumens über Wasser- und Landflächen. Countdown ist am 25. Februar.


N° 2–2010

Start des Verbindungsknotens Nr. 3 und der Beobachtungskuppel – Technologie aus Europa bringt den Ausbau der ISS voran

08 Februar 2010

An Bord der heute um 10:14:08 Uhr MEZ zur Internationalen Raumstation (ISS) gestarteten Raumfähre Endeavour befinden sich zwei Vorzeigestücke europäischer Ingenieurskunst: der „Tranquility“ genannte Verbindungsknoten Nr. 3 und die Beobachtungskuppel. Mit der Montage dieser beiden neuen ISS-Module wird der Ausbau des nicht-russischen Teils der ISS abgeschlossen sein, womit insgesamt mehr als ein Drittel der druckgeregelten Raumstationsmodule in Europa entworfen und gefertigt wurden.

N° 1–2010

Überblick über die Kommunikationstätigkeiten der ESA im Jahr 2010

05 Januar 2010

Auch 2010 stehen zahlreiche Pressekonferenzen, Ausstellungen, Starts, politische Veranstaltungen und vieles mehr auf dem Programm der ESA. Im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Termine bekannt, die Sie sich bereits jetzt vormerken sollten.