Archiv

2014
  • English
  • French

N° 48–2014

Pressefrühstück mit dem ESA-Generaldirektor

18 Dezember 2014

Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, lädt die Medien am Freitag, den 16. Januar ein, um eine Zusammenfassung der wichtigsten Leistungen der ESA im Jahr 2014 und die sich im Jahr 2015 bietenden Gelegenheiten zu präsentieren.

N° 47–2014

Johann-Dietrich Wörner neuer Generaldirektor der ESA

18 Dezember 2014

Der Rat der Europäischen Weltraumorganisation hat heute die Ernennung von Johann-Dietrich Wörner zum nächsten Generaldirektor der ESA für einen Zeitraum von vier Jahren ab dem 1. Juli 2015 bekanntgegeben.


N° 46–2014

Venus Express goes gently into the night

16 Dezember 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 45–2014

Call for Media: Space Station year-long mission

12 Dezember 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 44–2014

Galileo-Satellit sendet Navigationssignale von neuer Umlaufbahn

03 Dezember 2014

Europas fünfter Galileo-Satellit – einer der beiden, die im August vom Sojus-Fregat-Träger VS09 in einer falschen Umlaufbahn ausgesetzt wurden – hat am Samstag, den 29. November 2014, sein erstes Navigationssignal aus dem Weltraum gesendet. Der Satellit hat seine Zielbahn erreicht, woraufhin seine Navigationsnutzlast eingeschaltet werden konnte.

N° 43–2014

Hintergrundinformationen für die Medien zur Tagung des ESA-Rates auf Ministerebene

27 November 2014

Die bevorstehende Tagung auf Ministerebene des Rates der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) findet am 2. Dezember in Luxemburg statt. Zu den wichtigsten Themen wurden drei zur Annahme vorgelegte Entschließungen verfasst: erstens die Entschließung über den Zugang Europas zum Weltraum, in der der strategische und sozioökonomische Wert der Aufrechterhaltung eines eigenständigen, verlässlichen und erschwinglichen Zugangs institutioneller und kommerzieller europäischer Kunden zum Weltraum für Europa anerkannt wird und die Grundsätze für die neue Lenkungsstruktur für den Einsatz von Europas neuer Trägerrakete, der Ariane-6, sowie der weiterentwickelten kleinen Trägerrakete Vega, der Vega-C, unterstrichen werden. Thema der zweiten Entschließung ist die europäische Weltraumexplorationsstrategie zu den drei von der ESA anvisierten Zielen, d. h. der erdnahen Umlaufbahn (LEO), dem Mond und dem Mars – wobei zu ersterem insbesondere das Programm für die internationale Raumstation (ISS) zu nennen ist. Die dritte Entschließung ist der Weiterentwicklung der ESA gewidmet.


N° 40–2014

Presseeinladung zur ESA-Ratstagung auf Ministerebene am 2. Dezember 2014 in Luxemburg

13 November 2014

Die für die Raumfahrt zuständigen Minister der 20 ESA-Mitgliedstaaten und Kanadas kommen am 2. Dezember 2014 in Luxemburg zusammen, um wichtige Beschlüsse über die europäischen Raumfahrzeugträgerprogramme, die europäische Beteiligung am ISS-Einsatzprogramm, die künftige europäische Explorationsstrategie und die Weiterentwicklung der ESA zu fassen.

N° 39–2014

Touchdown! Rosettas Landegerät Philae setzt auf Kometen auf

12 November 2014

Das Landegerät Philae der ESA-Mission Rosetta hat geschafft, was noch nie zuvor versucht worden war: die Landung auf einem Kometen.


N° 38–2014

ESA-Astronaut Alexander Gerst wieder auf der Erde

09 November 2014

Der ESA-Astronaut Alexander Gerst, der russische Kommandant Maxim Surajew und der NASA-Astronaut Reid Wiseman sind heute sicher zur Erde zurückgekehrt.

N° 37–2014

Call for Media: Scientists and ESA astronauts present the science and technology results from the International Space Station.

09 November 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 36–2014

Presseeinladung zur Unterzeichnung des Industrievertrags für das Orion-Versorgungsmodul

05 November 2014

Die ESA hat an Airbus Defence and Space einen Vertrag für die Entwicklung und den Bau des Versorgungsmoduls für die neue bemannte Raumkapsel „Orion“ der NASA vergeben. Damit wird Europa zum ersten Mal mit systemkritischen Elementen an einem US-Raumfahrtvorhaben beteiligt sein.

N° 35–2014

Google+-Onlineveranstaltung zu Kometenlandung im Rahmen der Mission Rosetta

04 November 2014

Medienvertreter und Interessierte sind eingeladen, am Freitag, den 7. November einer Online-Veranstaltung mit Experten der Rosetta-Mission zu der bevorstehenden historischen Kometenlandung am 12. November beizuwohnen.


N° 34–2014

Copernicus operations secured until 2021

04 November 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.

N° 33–2014

Eröffnung der Raumfahrtausstellung „Space for our future“ in Brüssel

27 Oktober 2014

Am 28. Oktober wird die von der ESA und der Europäischen Kommission ausgerichtete Raumfahrtausstellung „Space for our future“ offiziell von EK-Präsident José Manuel Barroso und ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain eröffnet.


N° 32–2014

Presseeinladung – Veranstaltungen anlässlich der historischen Kometenlandung im Zuge der Rosetta-Mission

16 Oktober 2014

Medienvertreter sind eingeladen, an den von der ESA und der deutschen und der französischen Raumfahrtagentur anlässlich des ersten Landeversuchs auf einem Kometen überhaupt ausgerichteten Veranstaltungen teilzunehmen.

N° 30–2014

Presseeinladung zur Unterzeichnung des Industrievertrags für MetOp-SG

08 Oktober 2014

Vertreter der Medien sind eingeladen, am 16. Oktober 2014 um 16.30 Uhr MESZ in der ESA-Hauptverwaltung in Paris der Unterzeichnung des Industrievertrags für die Wettersatelliten der zweiten MetOp-Generation (MetOp-SG) mit Airbus Defence and Space beizuwohnen.


N° 29–2014

Rosetta-Mission der ESA – Landung für 12. November geplant

26 September 2014

Rosettas Landegerät Philae wird am 12. November auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko aufsetzen.

N° 28–2014

Rosetta: Wahl fällt auf Landeplatz J

15 September 2014

Das Rosetta-Landegerät Philae wird also Landeplatz J ansteuern, eine faszinierende Region auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, die ein einzigartiges wissenschaftliches Potenzial bietet und dabei für das Landegerät im Vergleich zu den anderen möglichen Aufsetzstellen mit einem minimalen Risiko verbunden ist.


N° 27–2014

Presseveranstaltung zur Bekanntgabe des Landeplatzes von Rosetta

03 September 2014

Die ESA lädt Medienvertreter am 15. September in ihre Hauptverwaltung in Paris zur Bekanntgabe des bevorzugten Landeplatzes auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko ein, auf dem das Rosetta-Landegerät Philae im November die erste Kometenlandung der Geschichte in Angriff nehmen wird.

N° 25–2014

Galileo-Errichtungsphase nun im Gange

22 August 2014

Die Galileo-Satelliten 5 und 6 wurden heute erfolgreich auf ihre Umlaufbahn gebracht. Damit hat eine neue Phase des europäischen Satellitennavigationsprogramms begonnen, in der eine Reihe weiterer Starts in kurzen Abständen bis zum Abschluss der Errichtung der vollständigen Konstellation vorgesehen ist.


N° 24–2014

Pressekonferenz zum Start der Galileo-Satelliten 5 und 6

14 August 2014

Der Start der beiden nächsten Satelliten für Europas Satellitennavigationssystem Galileo ist für den 21. August vorgesehen. Er wird die Errichtungsphase des Systems einläuten und den Weg für den Betrieb der ersten Dienste ebnen. Medienvertreter sind eingeladen, am Mittwoch, den 20. August an einer Audio-Pressekonferenz teilzunehmen.

N° 23–2014

Kometensonde Rosetta am Ziel

06 August 2014

Nach ihrer zehnjährigen Kometenjagd durch den Weltraum ist es der ESA-Sonde Rosetta heute als erstes Raumfahrzeug überhaupt gelungen, sich einem Kometen zu nähern. Dieses historische Ereignis läutet ein neues Zeitalter in der Exploration des Sonnensystems ein.


N° 22–2014

Letztes ATV mit Nachschub für die ISS erfolgreich gestartet

30 Juli 2014

Die fünfte und letzte Mission eines ATV der ESA wurde heute mit einem erfolgreichen Start von Europas Raumflughafen in Kourou in Französisch-Guayana aus eingeleitet. Das automatische Transferfahrzeug „Georges Lemaître”befindet sich nun auf seinem Flug zur Internationalen Raumstation ISS. Der unter Leitung der ESA gefertigte und gestartete Raumtransporter bildet einen Teil des europäischen Beitrags zur Deckung der Betriebskosten der Raumstation.

N° 22–2014

Letztes ATV mit Nachschub für die ISS erfolgreich gestartet

30 Juli 2014

Die fünfte und letzte Mission eines ATV der ESA wurde heute mit einem erfolgreichen Start von Europas Raumflughafen in Kourou in Französisch-Guayana aus eingeleitet. Das automatische Transferfahrzeug „Georges Lemaître”befindet sich nun auf seinem Flug zur Internationalen Raumstation ISS. Der unter Leitung der ESA gefertigte und gestartete Raumtransporter bildet einen Teil des europäischen Beitrags zur Deckung der Betriebskosten der Raumstation.


N° 21–2014

Presseeinladung: Rosettas Kometen-Rendezvous

18 Juli 2014

Am 6. August wird die ESA-Sonde Rosetta nach ihrem zehnjährigen Flug durch den Weltraum als erstes Raumfahrzeug überhaupt einen Kometen anfliegen. Vertreter der Medien sind eingeladen, dieses historische Ereignis im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt mitzuerleben.

N° 20–2014

Presseeinladung zum Start des letzten ATV

15 Juli 2014

Ende einer Ära, aber auch Beginn eines neuen Kapitels für die bemannte Weltraumexploration.

Das fünfte und letzte ATV soll in der Nacht vom 24. auf den 25. Juli an Bord einer Ariane-5 ES von Europas Raumflughafen Kourou in Französisch-Guayana aus gestartet werden. Die letzten Sekunden des Countdowns laufen am 24. Juli 22.43 Ortszeit bzw. am 25. Juli 3.43 Uhr MESZ. Das automatische Transferfahrzeug wird anschließend am 12. August an der Internationalen Raumstation ISS andocken und sechs Monate später wieder in die Erdatmosphäre eintreten und damit das ATV-Programm mit einem Himmelsfeuerwerk planmäßig zu Ende führen.


N° 19–2014

Presseeinladung zum Auftritt der ESA auf der internationalen Luftfahrtmesse in Farnborough

08 Juli 2014

Die ESA wird in der Woche vom 14. bis 20. Juli auf der internationalen Luftfahrtmesse in Farnborough präsent sein. In der der Raumfahrt gewidmeten „Space Zone“ in Halle 3 können sich Medienvertreter und Besucher über die Tätigkeiten der ESA in den verschiedenen Bereichen der Raumfahrt informieren, eigenhändig Demonstrationen ausprobieren und von Raumfahrtexperten mehr über die neuesten Entwicklungen erfahren.

N° 18–2014

Call for Media: first results from ESA’s Earth’s magnetic field mission

08 Juli 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 17–2014

Call for Media: The new view on climate change

04 Juni 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins Deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die Englische Fassung.

N° 16–2014

ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der ISS angekommen

29 Mai 2014

Eine vergangene Nacht vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan aus gestartete Sojus hat in den frühen Morgenstunden an der Internationalen Raumstation (ISS) angedockt. An Bord waren ESA-Astronaut Alexander Gerst und seine Kollegen der „Expedition“-Mannschaften 40 und 41, der russische Kosmonaut Maxim Surajew und NASA-Astronaut Gregory Reid Wiseman, womit einmal mehr der internationale Wert der Zusammenarbeit in der Raumfahrt demonstriert wurde. Die drei werden nun sechs Monate lang im Weltraum leben und arbeiten.


N° 15–2014

Einladung der Medien zum Start von ESA-Astronaut Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation

21 Mai 2014

Am 28. Mai startet der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst um 21.56 Uhr MESZ an Bord eines Sojus-Trägers vom russischen Kosmodrom in Baikonur (Kasachstan) zur Internationalen Raumstation (ISS). Damit beginnt seine sechsmonatige Mission „Blue Dot“ als Wissenschaftsastronaut und Flugingenieur im Rahmen der ISS-Expeditionen 40/41.

N° 14–2014

Medienveranstaltungen der ESA auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin

15 Mai 2014

Die ESA wird auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) vertreten sein, die von 20.–25. Mai im Berlin ExpoCenter Airport stattfindet.


N° 13–2014

Presseeinladung: Die Copernicus-Sentinel-Missionen im Dienste der Gesellschaft und der Umwelt

05 Mai 2014

Die Medienvertreter sind eingeladen, am 12./13. Mai in Athen an der Konferenz „Die Copernicus-Sentinel-Missionen im Dienste der Gesellschaft und der Umwelt“ teilzunehmen.

N° 12–2014

Presseeinladung: Vorstellung der ersten Bilder von Sentinel 1 und Demonstration von Anwendungen

29 April 2014

Vertreter der Medien sind zu einer Präsentation früher Bilder des ersten Satelliten des Copernicus-Programms eingeladen.


N° 11–2014

Europa startet ersten Copernicus-Umweltsatelliten

03 April 2014

Der tagtägliche Zugriff auf wichtige Umweltdaten für europäische Bürger, Politiker und Diensteanbieter stellt einen wichtigen Fortschritt dar, der durch den heutigen Start des ESA-Satelliten Sentinel-1A ermöglicht wird.

N° 10–2014

ESA and CERN sign cooperation agreement

28 März 2014

Diese Pressemitteilung ist nicht ins deutsche übersetzt worden. Sehen Sie bitte die englische Fassung.


N° 9–2014

Presseeinladung zum Start des ersten Sentinel-Satelliten

25 März 2014

Der erste Satellit des europäischen Copernicus-Programms  wird am 3. April um 23.02 Uhr MESZ von Europas Raumflughafen in Kourou (CSG) in Französisch-Guayana aus starten. Vertreter der Medien sind eingeladen, den Start online mitzuverfolgen oder an der Hauptveranstaltung zum Start im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt teilzunehmen.

N° 8–2014

ESA-Astronaut Thomas Pesquet wird 2016 zur ISS fliegen

17 März 2014

Der französische ESA-Astronaut Thomas Pesquet wurde offiziell für eine Langzeitmission auf der Internationalen Raumstation, ISS, ausgewählt. Dies gab heute der ESA-Generaldirektor, Jean Jacques Dordain, im Beisein der französischen Ministerin für Hochschulwesen und Forschung, Geneviève Fioraso, und des Präsidenten der französischen Raumfahrtagentur CNES, Jean-Yves Le Gall, bekannt.

Die Ankündigung erfolgte in Absprache mit den an der ISS beteiligten internationalen Partnern.

Mit dieser Ernennung sind nunmehr alle sechs der 2009 neu aufgenommenen ESA-Astronauten in einem Ausbildungszeitraum von maximal sieben Jahren einer Mission zur ISS zugeteilt worden.

Dordain erklärte: „Mit der Auswahl von Thomas Pesquet geht für die Nachwuchsastronauten unseres Korps eine erste Phase zu Ende, in der es galt, jedem von ihnen einen Flug in den Weltraum zuzuteilen. Die Ernennung zeugt außerdem von dem guten Ruf, den die ESA und ihr Astronautenkorps bei den internationalen Partnern der ISS bzw. der internationalen Astronautengemeinde genießt. Die Flugerfahrungen der neuen ESA-Astronauten sind eine solide Basis für weitere Beiträge der ESA-Mitgliedstaaten zu bemannten internationalen Explorationsmissionen.“

Der aus Rouen in der Normandie gebürtige Pesquet hat Luft- und Raumfahrttechnik studiert und war als Pilot in der zivilen Luftfahrt tätig. Er wird nun als zehnter französischer Astronaut in den Weltraum fliegen. Sein Landsmann Léopold Eyharts hatte zuvor die Inbetriebnahme und anfängliche Nutzung des von der ESA gebauten ISS-Labors für Schwerelosigkeitsforschung „Columbus“ unterstützt.

Die ESA hat als ISS-Partner ein Anrecht auf die Nutzung der ISS-Ressourcen, was auch die Unterstützung von Missionen europäischer Astronauten beinhaltet.

Während Pesquets Mission wird auf der Raumstation eine Atomuhr angebracht, die im Verbund mit anderen Atomuhren auf der Erde Einsteins Relativitätstheorie überprüfen und noch genauere Zeitmessungen ermöglichen soll. Die Ergebnisse hieraus könnten die Genauigkeit der Satellitennavigation verdoppeln und somit zu einer präziseren Positionsbestimmung auf der Erde beitragen.

Der ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt und Betrieb, Thomas Reiter, selbst ehemaliger Astronaut, erklärte: „Ich erinnere mich noch genau an den aufregenden Augenblick meiner Ernennung und ich freue mich für Thomas Pesquet, dass er diesen Moment heute auch erleben darf. Ihm steht noch eine spannende Zeit bevor, in der es gilt, alle Systeme der Internationalen Raumstation beherrschen zu lernen und die einzigartigen Experimente unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit vorzubereiten.“

Pesquet selbst kommentierte seine Ernennung folgendermaßen: „Natürlich bin ich froh darüber, für eine Mission ausgewählt worden zu sein, aber das ist nur der Anfang einer neuen Etappe für mich. Vor meinem Flug stehen noch viele Arbeits- und Trainingsstunden. Mein Traum wird für mich erst dann in Erfüllung gehen, wenn ich auch tatsächlich auf der Internationalen Raumstation arbeiten kann.“


N° 7–2014

Neosat gibt Europas Satellitenkommunikation die Impulse für die Zukunft

20 Februar 2014

Die ESA bereitet den Weg für Neosat, die Telekommunikationssatellitenplattform der nächsten Generation, die binnen fünf Jahren zum ersten Mal zum Einsatz kommen soll. Erklärtes Ziel ist es, durch Innovation und größere Effizienz den europäischen Satellitenherstellern im Zeitraum 2018–2030 mindestens die Hälfte des weltweiten Satellitenkommunikationsmarkts mit einem voraussichtlichen Umsatz von etwa 25 Mrd. € zu sichern.

N° 6–2014

ESA entscheidet sich für PLATO-Mission zur Erforschung exoplanetarer Systeme

19 Februar 2014

Die ESA hat heute ein weltraumgestütztes Observatorium zur Aufspürung von Planeten in der Umlaufbahn fremder Sterne als dritte mittelgroße Wissenschaftsmission ausgewählt, die spätestens 2024 gestartet werden soll.


N° 5–2014

PR 05-2014: No translation of this text

06 Februar 2014

N° 4–2014

Besuch des CNES-Vorsitzenden im Europäischen Zentrum für Weltraumforschung und -technologie

21 Januar 2014

Der Vorsitzende der französischen Raumfahrtagentur CNES, Jean-Yves Le Gall, hat heute die größte ESA-Einrichtung, das Europäische Zentrum für Weltraumforschung und -technologie (ESTEC) im niederländischen Noordwijk, besucht.


N° 3–2014

Die ESA-Sonde Rosetta erwacht aus ihrem Dornröschenschlaf

20 Januar 2014

Mit dem Eingang des ersten Funksignals der ESA-Kometensonde Rosetta nach 31 Monaten Winterschlafmodus in den Weiten des Weltraums wurde ein mit Spannung erwarteter Missionsmeilenstein erfolgreich gemeistert.

N° 2–2014

Kommunikationstätigkeiten der ESA im Jahr 2014

17 Januar 2014

Auch in diesem Jahr stehen wieder wichtige Veranstaltungen auf dem Programm. Aktuelle Informationen sind der Medienwebseite der ESA (http://www.esa.int/For_Media) zu entnehmen.


N° 1–2014

Presseeinladung zum Weckruf für Rosetta

14 Januar 2014

Am 20. Januar 2014 wird die ESA-Kometensonde Rosetta nach 957tägigem Winterschlafmodus wieder reaktiviert. Vertreter der Medien sind eingeladen, dieses wichtige Ereignis im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt mitzuverfolgen.